Perfektes Babyzimmer einrichten

Bild Babyzimmer einrichten welche Möbel braucht man für das Zimmer fürs Baby ? Tipps und Info hier
Bild Babyzimmer einrichten welche Möbel braucht man für das Zimmer fürs Baby ? Tipps und Info hier

Rundum wohlfühlen – Das perfekte Babyzimmer

Werdende Eltern freuen sich auf das Baby, sobald es Gewissheit gibt dass die Frau schwanger ist. Damit beginnt auch sofort die Planung wie wohl alles am besten gelingt mit dem neuen Ankömmling.

Nachdem man einfach nach der Checkliste der Babyerstausstattung alle wichtigen Dinge, die eine werdende Mutti und das Neugeborene braucht, besorgen kann macht die Einrichtung schon etwas mehr Kopfzerbrechen.

Aber das muss nicht sein, wenn man frühzeitig mit der Planung für die Einrichtung des Zimmers für das Baby beginnt. Dann kommt auch kein Stress auf und alles wird optimal und pünktlich vor der Geburt fertig sein.

Richtige Ausstattung für das Babyzimmer

Zuerst sollte man die wichtigste Frage klären. Plant man für das Baby ein extra Babyzimmer oder hat man vielleicht nur Platz im Eltern Schlafzimmer. Das macht natürlich einen großen Unterschied bei der Auswahl der Babymöbel und Ausstattung für die Räumlichkeiten.

Wenn man keinen Platz für ein extra Babyzimmer hat, dann ist die Wahl geeigneter Möbel etwas eingeschränkter. Man muss genauer messen und überlegen, ob man vielleicht vorhandene Kommoden umstellen oder gar nutzen kann.

Haben sie das Glück ein extra Babyzimmer einrichten zu können, ist das natürlich ein Vorteil. Wer weiß ob es Junge oder Mädchen wird der plant natürlich oft in den passenden Farben. Damit aber möglichst früh mit dem Kauf der passenden Möbel und Einrichtungsgegenstände beginnen kann, gibt es ein paar gute Tipps.

Auswahl der passenden Babymöbel

Die Möbelstücke die man für ein Babyzimmer braucht, kann man auf 5 Stück reduzieren. Immerhin sollte es ja nicht zu voll gestellt sein damit sich das Kleinkind auch nicht erschlagen sondern wohl fühlt.

Wichtige Möbel für das Babyzimmer:
  • Babybett
  • Wickelkommode
  • Kleiderschrank / Babysachen
  • Box oder Schränkchen für Spielsachen
  • Laufgitter

Wer viel Platz hat, kann natürlich diese Liste noch ergänzen und ein Wandregal sowie eine zusätzlicher Unterbauschrank als Stauraum für die Babybettwäsche, Handtücher und Schlafsäckchen schaden nicht. Man staunt oft wie viele Sachen man für den neuen Erdenbürger braucht und kauft.

Aber alles ist immer abhängig vom vorhandenen Platz. Auch ein Baby-Reisebettchen braucht man und wird sicherlich in einer Ecke im Babyzimmer seinen Platz finden. Aber das ist genau wie ein weicher Krabbelteppich, Kissen  und kuschelige Wickelauflagen die zusätzlichen Kleinigkeiten die man ebenfalls braucht.

Babyzimmer – Einzelteile oder Kompletteinrichtung ?

Es ist meist im Möbel-Set deutlich günstiger, als wenn man die Teile einzeln für das Babyzimmer kauft. Ab 500 Euro bekommt man schöne weiße Baby-Möbel-Sets die teilweise sogar 8-teilig sind. Darin sind dann folgende Teile enthalten:

  • Babybettchen
  • Umbauseitenset zum Umbau vom Babybett zum Kinderbett
  • Wandboard
  • Standregal
  • Wickelkommode
  • Unterstellregal
  • Kleiderschrank
  • Lattenrost – Babybett-Matratze fehlt oft!

Tipp: Wer ein komplettes mehrteiliges Babyzimmer kauft, weil er genug Platz für alle Teile hat der spart gegenüber dem Kauf von Einzelteilen bis zu 30%. Da oft die Bettmatratze für das Babybett fehlt, kann man hier mit etwas Verhandlungsgeschick einen Bonus aushandeln.

Ein großer Vorteil von einem Set mit Umbaubett, spart natürlich bares Geld sobald das Baby etwas größer ist und man ein Bett für Kleinkinder braucht.

Baby Einzelmöbel – Set aus Wickelkommode & Babybett

Wer nun doch kein komplettes Babyzimmer kaufen kann oder will, für den lohnt es dennoch nach einem Set zu suchen. Eine Kombination von Babybett mit Umbaufunktion und einer passenden Wickelkommode sind ebenfalls günstiger als im Einzelkauf. Das ist auch eine gute Option wenn man das Baby im elterlichen Schlafzimmer unterbringen will.

Generell kann man sagen, dass es Geld spart wenn man ein Möbel-Set kauft. Einzelmöbel kauft man eigentlich nur, wenn es optisch oder vom Maß her nicht passt oder man etwas ganz Besonders sucht. Wer Geld sparen will oder muss, kann auch immer gute gebrauchte Babymöbel finden. In Kleinanzeigen werden oft Betten für Babys und Wickelkommoden angeboten, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.

Oft sind die Möbel nicht abgewohnt und mit einer neuen Babybettmatratze dazu, kann man günstig eine Einrichtung für das Babyzimmer haben.

ExtraTipp: Auch wenn Eltern das Babyzimmer zu 90% farbig an das Geschlecht anpassen, kann man Möbel schon bei Zeiten kaufen. Wer neutrale Farben wie weiße und beige oder auch gelbliche Töne aussucht, macht damit nichts falsch und das Babyzimmer wirkt hell, freundlich und nicht zu bunt!

Fazit: Neutrale Farben für das Babyzimmer

Wer keinen Stress möchte der beginnt schon zeitig sich auf das Baby vorzubereiten. Dazu gehören die passenden Möbel zum Schlafen und Wickeln für das Baby. Wer sich hier für neutrale Farben entscheidet, kann schon vor dem Wissen ob es ein Junge oder Mädchen wird alles besorgen.

Tipp: Achten sie bei den Angeboten und Möbelsets für ein Babyzimmer immer auf Schadstoffe und Verträglichkeit der Produkte.

Denken sie daran, wie viel Zeit das Kleinkind in den Räumlichkeiten verbringt und wie empfindlich gerade Neugeborene reagieren. Hautekzeme und Allergien können sich gerade im Säuglingsalter entwickeln und das liegt leider oft an der Umgebung. Darum beim Kauf aller Babysachen auf Herkunft und Materialien achten und lieber etwas mehr Geld ausgeben als billig und schädlich kaufen.