Wie lange kann man ein Beistellbett benutzen

Bereits in der Schwangerschaft stellen sich die Eltern die Frage, welches Bett für ihr Baby am besten geeignet ist. Die erste Wahl ist ein Beistellbett, da dieses sehr viele Vorteile mit sich bringt. Gerade weil hier die Nähe zwischen der Mutter und dem Baby vorhanden ist, wird das Beistellbett immer wieder gerne von den Eltern verwendet.

Schnell zum Thema:

Doch wie lange kann das Baby in einem Beistellbett schlafen und wann ist der richtige Zeitpunkt, einen Wechsel zu vollziehen. Das hängt vor allem von der Entwicklung des Kindes ab. Die Kinder entwickeln sich unterschiedlich. Die einen können bereits mit fünf Monaten krabbeln, die anderen wiederum sind etwas später dran. Wie lange ein Kind im Beistellbett schlafen kann, hängt von folgenden Faktoren ab:

Die Größe des Babys und die Schlaffläche

Dass Babys schnell wachsen, ist nichts Neues. Vor allem merken das die Eltern immer wieder an der Bekleidung. Aus diesem Grund sollte immer ein Bett gekauft werden, dass keine zu kleine Liegefläche hat. Wenn die Eltern ein Beistellbett mit einer größeren Liegefläche kaufen, dann kann das Kind länger drinnen schlafen.

Wenn der Schlafplatz für das Baby zu eng wird und dieses sich während dem Schlaf hin und her wälzt, so kann es mit seinem Köpfchen an die Gitterstäbe anstoßen und erwachen. Wenn man merkt, dass das es im Beistellbett zu eng für das Kind wird, so sollte ein Gitterbettchen gekauft werden.

Ist das Beistellbett stabil?

Wichtig ist, sich bei der Anschaffung eines Beistellbettchens zu informieren, wie viel Gewicht auf das Bett ausgeübt werden kann. Diese Information kann aus den Herstellerangaben entnommen werden. Die Stabilität hängt oft vom Preis ab. Wer sich ein günstigeres Beistellbett anschafft, geht das Risiko ein, das es nur kurzfristig genutzt werden kann, da die Babys von Woche zu Woche an Gewicht zunehmen.

Gibt es Umbaumöglichkeiten ?

Manche Hersteller bieten Angebote zu Betten an, die über mehrere Umbauvarianten verfügen. Das hat den Vorteil, dass das Beistellbett länger von einem Baby verwendet werden kann. Sobald ein Kind mobiler wird und sich hochziehen kann, kann das Beistellbett zu einem normalen Babybett umgebaut werden.

In den meisten Fällen ist es soweit, wenn das Kind 8 Monate alt ist. Nichtsdestotrotz hängt das stark von der Schlaffläche ab. Im Normalfall wird eine Schlaffläche von 90 x 50 cm im Zeitraum von sechs bis neun Monaten genutzt.

Fazit ist, dass viele Eltern gerne auf ein Beistellbett zurückgreifen, da die Mutter jeder Zeit ein Blick auf ihr Baby werfen kann. Wie lange das Beistellbett von den Kindern genutzt werden kann, hängt von der Liegefläche ab. Je größer die Schlaffläche ist, desto länger kann das Baby darin schlafen. Ein Wechsel zu einem Kinderbett sollte spätestens dann vollzogen werden, wenn die Eltern merken, dass die Schlaffläche zu eng geworden ist.

Weitere interessante Beiträge auf der Windellkw Seite: